Essen Frauen mehr bei Stress?

Essen Frauen mehr bei Stress?
Die Vermutung liegt nahe, dass Menschen, die sich (vor allem) im Job überfordert fühlen, auf lange Sicht an Gewicht zunehmen. Aber gilt das für alle gleich?

Laut einer Studie, die im Fachblatt “International Archives of Occupational and Environmental Health” veröffentlicht wurde* scheint der Effekt bei Frauen eher zuzutreffen, als bei Männer. Also ist die Sache ganz klar und belegt, oder gibt es einen Plan B, um aus dem Kreislauf Stress-Essen-Gewichtszunahme auszubrechen?

In der Studie wurden Frauen mit hohen Anforderungen in ihrer Arbeit befragt. Von diesen waren zwanzig Prozent anfälliger dafür, Übergewicht zu entwickeln, als die Gruppe der Frauen, die ihren berufliche Tätigkeit als weniger stressig einschätzten. Bei den Männern konnte kein direkter Zusammenhang zwischen stressig empfundenem Job und Übergewicht hergestellt werden, wobei die Männer nicht seltener übergewichtig waren als die befragten Frauen.

Die Ernährungsweise sowie die körperliche Aktivität waren bei den Berechnungen allerdings nicht miteingerechnet worden!

Die Forscher vermuten eine Beziehung zur höheren Mehrfachbelastungen, die speziell bei Frauen besteht. Die Studienautorin Sofia Klingberg räumte ein, dass Frauen neben ihrer beruflichen Tätigkeit noch weitere “private” Arbeiten ausführen (Haushalt, Kinder, Familie, sonstige Ämter etc.), die ebenfalls viel Zeit erfordern, gleichzeitig nicht die gesellschaftliche Wertschätzung erfahren und es schwieriger machen, “Zeit für Sport zu finden”. Der Anspruch von Frauen an sich selbst ist dabei deutlich ausgeprägter als der von Männern, die auch über einen längeren Zeitraum einen Stapel ungewaschener Wäsche erfolgreich ignorieren können, ohne schlechtes Gewissen zu empfinden.

Positiv formuliert heißt das demnach: “frau” sollte eigene Wertschätzung und Achtsamkeit in ihrem Leben an höchste Stelle setzen. Die Kraft auch mal “nein” zu sagen, damit genügend Energie gleichmäßig über den Tag verteilt werden kann, um nicht in die Stress-Spirale zu geraten, ist ein Ziel, das “frau” sich immer wieder ins Gedächtnis rufen sollte. Eine Möglichkeit das zu erlernen besteht darin, sich die Freiheit zu nehmen “Sport” als sich wiederholende Aufgabe in den Kalender einzutragen und diesen Termin auch gegen Widerstände aus der Umwelt durchzusetzen. Achtsamkeit für das individuelle Energie- und Stressleveling, denn mit froher Seele lebt es sich im wahrsten Sinne des Wortes auch leichter.

*Quelle: Klingberg et al: Occupational stress is associated with major long-term weight gain in a Swedish population-based cohort, International Archieves of Occupational and Environmental Health, S. 1-8, Dez.18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert